Mittwoch, 17. Mai 2017

Rezension Ein Kuss für Clara

Greenwater Hill Love Stories
Band: Ein Kuss für Clara (2)
Autor: Sarah Saxx
Verlag: Books on Demand
Preis: 8,99€ [Taschenbuch]
          3,99€ [E-Book]
Genre: Roman
Seitenanzahl: 204
Kapitelanzahl: 11
ISBN: 978-3-7412-0954-3

Danke an Sarah Saxx für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplares!!
  



ACHTUNG!  
Spoileralarm, für alle die es noch nicht gelesen oder zu Ende gelesen haben sollten jetzt wegdrücken!!!
Zum Kaufen hier entlang ... 

Inhalt

 Clara Fontaine, Bürgermeisterin des malerischen
Städtchens Greenwater
Hill, steht vor einer schwierigen Aufgabe: Die Einwohnerzahl
muss steigen – sonst ist sie nicht nur
ihren Job los, sondern ihre geliebte Heimat fällt
auch noch dem schmierigen Bürgermeister des
Nachbarorts in die Hände. Doch das Wiedersehen mit ihrem ehemaligen
Schulkollegen Aiden Fletcher, der sich auf liebenswerte
Weise in ihr Herz schleicht, bringt Abwechslung
in ihren gestressten Alltag. Und durch eine
glückliche Fügung rückt auch die Rettung der
Stadt und ihres Amtes in greifbare Nähe.
Alles scheint perfekt, bis Clara feststellen muss,
dass Aiden nicht der ist, für den sie ihn gehalten
hat. Diese Erkenntnis wirbelt nicht nur ihr Liebes-
leben durcheinander, sondern gefährdet auch
 ihre berufliche Mission…

Eigene Meinung

  Zum Cover: Das Cover ist wieder einmal sehr schön. Diesmal ist es in einem dunklen Türkis gehalten. Auch wenn es nichts übertrieben aufregendes zeigt, so ist es doch passend zu GwH Reihe und strahlt eine gewisse Ruhe aus.

Zum Schriebstil: Da ich bereits einige Bücher von Sarah Saxx gelesen habe, kenne ich ihren Schreibtstil und ihre Art relativ gut. Wie immer, finde ich den Schriebstil sehr gut, teils zieht sich das Buch ein wenig, was aber auch an den etwas längeren Kapiteln liegt. Trotzdem ist man wieder sehr schnell durch.

  Zu den Charaktern: Clara Fontaine kennt man ja bereits aus dem ersten Teil, sie ist die Bürgermeisterin von Greenwater Hill, welche überraschen für den verstorbenen Ex Bürgermeister Tenner eingesprungen ist. Ihre Aufgabe ist es, Greenwater Hill Touristen freundlicher zu machen und Geld in die Stadt zu bringen, damit diese nicht unter die "Herrschaft" von Lawson kommt. Sie steckt viel Herzblut in ihre Arbeit und ist die mit Abstand sympathischste Bürgermeisterin die ich kenne :D Mich beeindruckt es sehr, wie sie sich für ihre Arbeit und die Bürger von Greenwater Hill einsetzt und wieviel sie hineinsteckt um alles irgendwie zu retten. Sie ist eine ehrgeizige, starke, selbstbewusste, bemerkenswerte und zielstrebige junge Frau. Ich mochte sie schon im ersten Teil sehr gerne und jetzt nur noch mehr!

Aiden Fletscher alias White ist zusammen mit Clara auf die Highschool in Greenwater Hill gegangen. Allerdings ist er mit 16 von Greenwater Hill nach Vernon umgezogen, was auch daran lag, dass er in der Highschool gemobbt, tyrannisiert und verprügelt wurde. Es war so rührend zu lesen, dass Aiden damals schon in Clara verliebt war und es noch immer ist. Ich bewundere ihn, dass er es nach so vielen Jahren geschafft hat, sich seinen Dämonen zu stellen und dass er Clara endlich aufgesucht hat, was viel Mut verlangt. Allerdings hat Aiden ein ganz fieses Geheimnis ... :)


  Zum Buch: Da ich die GwH Reihe durcheinander gelesen habe, hab mit Teil 4 begonnen, war dies nicht mein zweiter Roman von Sarah Saxx, sondern mein vierter.
Mir ist aufgefallen, dass die Bücher von Sarah Saxx relativ dünn sind, sie haben teils nur bis zu 250 Seiten. Deshalb geht es auch immer ziemlich zügig voran, was die Liebesgeschichten der Protagonisten betrifft. Das stört mich nur bedingt, da man für einiges einfach länger braucht, aber dafür das Buch zu klein ist.

Was mir aber immer wieder auffällt und was ein wichtiger Grund ist, warum ich immer wieder zu Sarah Saxx Bücher greife ist, dass es Sarah Saxx immer wieder schafft, Charaktere zu erfinden, welche sich ab der ersten Seite in mein Herz schleichen. Charaktere, welche man einfach gern haben muss. So macht das Lesen dann immer noch mehr Spaß. Außerdem sind Die Bücher der GwH was für zwischendurch, da sie leider schnell weggelesen sind.

Die Geschichte von Aiden und Clara fand ich unglaublich niedlich, aber zum Zeitpunkt der großen Spende und der Gala dann doch eher etwas vorhersehbar.

Auch Greenwater Hill beeindruckt mich jedes Mal aufs neue. Beim Lesen bekommt man ein richtiges Gefühl für diese kleine Stadt und schon im ersten Teil hatte ich fast ein wenig fernweh, nach dieser idyllischen, kleinen Stadt, die an einem Wald liegt. Sarah Saxx vermittelt einem die Stadt so gut, dass man sich dort schon ganz zu Hause fühlt.

Fazit

  Wieder einmal eine wunderschöne, zuckersüße Liebesgeschichte zwischen zwei alten Freunden, welche sich sofort in das Herz des Leser schleichen.

Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen