Donnerstag, 18. Mai 2017

Rezension Secrets Sins

Secret Sins
Autor: Geneva Lee
Verlag: blanvalet
Preis: 12,99€ (Taschenbuch)
            4,99€ (E-Book)
Genre: Roman
Seitenanzahl: 326
Kapitelanzahl:29 + Epilog
ISBN: 978-3-7341-0477-0

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag und das Bloggerportal
für die Bereitstellung dieses Rezenzionsexemplares!




ACHTUNG!
Spoileralarm, für alle die es noch nicht gelesen oder zu Ende gelesen haben sollten jetzt wegdrücken!!!

 Inhalt

 Eine Liebe, stärker als das Schicksal ...

Faith hält sich und ihren kleinen Sohn Max
mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser.
Männern hat sie seit Jahren abgeschworen - bis sie
Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem
Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann,
den man an einem solchen Ort kennenlernt - selbst
wenn er so attraktiv ist wie Jude -, bedeutet nichts
als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass
bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet
Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß
mehr über Faith als sie ahnt ...


Eigene Meinung

  Zum Cover: Das Cover ist ein echter Hingucker. Der Typ auf deme Cover passt einfach perfekt zu der Geschichte und zu Jude! Die Farbe des Covers passt auch gut zum Meer und somit zum Buch.

  Zum Schreibstil: Das Buch wurde hauptsächlich aus der dritten Sicht geschrieben. Mir hat der Schriebstil bei diesem Buch trotzdem besser gefallen, als bei den Royal Büchern, einfach, weil es sich viel schneller lesen ließ und man Dank der interessanten Thematik und der schönen Liebesgeschichte sofort im Buch drinnen war und es nicht mehr aus der Hand legen konnte.

  Zu den Charaktern: Ich weiß nicht so recht, wie ich euch die Charaktere beschreiben soll, ohne euch das komplette Ende zu spoilern. Also lest Faith und Grace NICHT, aber Jude dürft ihr lesen ohne gespoilert zu werden.

Jude Mercer hatte am Anfang doch direkt ein BadBoy Image, welches er allerdings schnell beiseite schieben konnte, denn das war nur einen Fassade. Mit seinem Aussehen - Tattoos, Klamotten, Motorrad - erfüllt er das totale Klischee, zusätzlich wirkt er noch arrogant und teilnahmslos, was allerdings so gar nicht der Fall ist. Jude ist ein liebevoller, zärtlicher, gebrochener, Mann, der sich gerne um andere Menschen kümmert. Allerdings hat er Geheimnisse, welchen ihn zu Faith führten und welche heraus kamen, bevor er sie beichten konnte. Auf Jude wartet gegen Ende des Buches noch eine Überraschung, bei der mir die Tränchen kullerten. Jude hat sich perfekter, fühsorglicher, liebender Ehemann und Vater sofort in mein Herz geschlossen

Achtung Leute, jetzt kommt der Spoiler!

Tatsächlich mochte ich Faith am Anfang, allerdings hat sich schnell herausgestellt, dass sie nur das Lebend ihrer Schwester gespielt hat und eigentlich Grace Kane heißt.

Faith Kane ist die jüngere Schwester und sie ist zu Beginn eher schüchtern, wird aber, nachdem sie einmal von Grace mit auf eine Party genommen wurde zum Junkie. Sie schläft mir Männern um ihre Drogen zu bekommen und sie wird schwanger sogar während ihrer Schwangerschaft nimmt sie Drogen und gefährdet somit ihr Baby, Max ist taub. sie haut immer wieder von zu Haues ab und kommt nur ab und an zurück, wenn sie meint es sie jetzt wirklich vorbei. Zum Schluss kommt Faiht um ihren Sohn mitzunehmen, um mit ihm und ihrem neuen Freund zusammen zu leben. Allerdings wird daraus nichts und knapp 5 Jahre später ist Faith Kane tot. Überdosis.

Grace Kane gibt sich immer wieder die Schuld an dem Zustand ihrer Schwester. Sie denkt, hätte sie sie damals nicht mit auf die Party genommen, währe Faith vielleicht heute noch die selbe. Grace lebt FAith Leben mit allem drum und dran. Sie nennt sich so, fährt mit ihrem Führerschein, geht zu den NA obwohl sie nicht süchtig ist und, und, und...
Außerdem zieht Grace Faiths Kind Max auf, um den sie sich wie eine echte Mutter kümmert und ganz ehrlich, für sie ist und bleibt sie die einzig wahre Mutter von Max. Sie ist eine so starke, selbstsicher, junge Frau, die sich leide viel zu lange untergraben hat. Sie lebt zurück gezogen und ist zu Beginn sehr verschlossen, was allerdings alles besser wird. ich finde die Entwicklung ihrer Figur sehr mutig und schön. Sie hat ihre neues Leben, mit Max und Jude sehr verdient und ich gönne es ihr von Herzen. Ich mag sie sehr, auch wenn sie für mich noch immer irgendwie Faith ist, einfach, weil sie es solange war, aber ich werde dran denken, sie Grace zu nennen...

  Zum Buch: Im Nachhinein frage ich mich echt, warum das Buch so unnötig lange auf meinem SuB verweilen musste. es ist SO wunderschön. nicht nur, dass es eine sehr, sehr ernste Thematik anspricht, nein, es erzählt auch eine wundervolle Liebesgeschichte.
Ich weiß nicht wieso ich so skeptisch dem Buch gegenüber war, aber ich bereue es es nicht sofort gelesen zu haben. ich kann es nur jedem empfehlen und wie Audrey Carlan schon feststellte, verändert einen das Buch tatsächlich.

ich bin froh, dass Geneva Lee noch ein anderes Buch neben ihrer Royal reihe herausgebracht hat, denn sie kann einfach schrieben und das macht sich auch in diesem Buch wieder bemerkbar!
was ich besonders schon fande, war das Vorwart der Autorin, es hatte irgendwie etwas sehr persönliches was sie beriet war mit ihren Lesern zu teilen, was ich sehr schätze.

Ich in mir sicher, dass ich das Buch irgendwann, vielleicht sogar sehr bald, nocheinmal lesen werde, da ich einfach von der Geschichte und den Geheimnissen und Lügen so angetan war, dass ich am liebsten eine Fortsetzung hätte...

Sehr schön und vorallem interessant fand ich, dass es "Vorher" Kapitel gab, die haben mit viel erklärt, mich aber auch sehr verwirrt. Vorallem dass erste und das zweite. zuerst war Faith die ruhige und Grace die Wilde, allerdings war es aufeinmal andersherum und auch die Gegenwartskapitel haben so gar nicht gepasst. naja, auch wenn man vorläufig im Dunkeln tappte, merkte man doch sehr schnell, was hier wirklich lief und ich fand die Idee dahinter einfach nur wahnsinnig toll von Geneva und gerissen von Faith.

Bitte,, Bitte, an jeden der diese Rezi jetzt bis hierher gelesen hat und noch immer nicht überzeugt ist, BITTE LEST DAS BUCH!! Ich schwöre euch ihr werdet es nicht bereuen. Versprochen! Gönnt es euch :D
 

Fazit

  Ein sehr berührendes und herzzerreißendes Buch, welches ein Ernstes Thema anspricht.
Hat mir viel besser gefallen als die Royal Reihe. Liebenswürdige Charaktere, toller Schriebstil und ein sehr mitreißendes Ende...

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen